StartThemaHilfsorganisation

Hilfsorganisation

Nachrichten über Hilfsorganisation

Ford Freiwillige organisierten Fahrradwerkstatt für Geflüchtete

- Rund 40 Geflüchtete haben an der Aktion in Köln teilgenommen und gelernt, ihr Fahrrad zu reparieren - Ford Freiwillige bieten Geflüchteten Reparaturworkshops an - Aktionen in Köln und Bergisch Gladbach - Tatkräftige Unterstützung vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Köln - Für rund 40 Geflüchtete haben Ford Freiwillige wieder eine Fahrradwerkstatt organisiert. Die Geflüchteten, überwiegend aus der Ukraine, aber auch aus Kamerun, Nigeria oder Afghanistan, hatten am Mittwoch, 21. September, die Möglichkeit, entweder ihr Fahrrad reparieren zu lassen oder auch selbst zu lernen, wie die gängigsten Fahrradreparaturen durchzuführen sind. Mehr als zehn Stunden Vorbereitung hat allein die Planung des Workshops in Anspruch genommen. Die zehn Ford Freiwilligen aus den Bereichen Produktentwicklung, Einkauf sowie IT des benachbarten Automobilherstellers teilten ihr Wissen gerne mit den Geflüchteten, die die Hilfe dankend annahmen. Das...

Sommerbilanz der DLRG: Mindestens 289 Ertrunkene bis Ende des Sommers

Bad Nenndorf (ots) - In deutschen Gewässern sind bis zum Ende des Sommers mindestens 289 Menschen ertrunken. Bis einschließlich August kamen damit 44 Menschen mehr im Wasser ums Leben als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und fast so viele wie 2021 insgesamt (299). Diese Zahlen gab die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Mittwoch (14.9.) bekannt. "Bereits der sehr warme Mai hatte seine Schatten vorausgeworfen: Im heißen August suchten viele Menschen noch einmal Abkühlung im Wasser und kamen leider allzu oft nicht mehr zurück", so DLRG Präsidentin Ute Vogt. In diesem Monat verzeichnet die DLRG Statistik 72 Fälle; vergangenes Jahr waren es 40. Das zeigt erneut, dass insbesondere an warmen Tagen und während langer Hitzeperioden die Zahl der Ertrinkungsopfer ansteigt. Obgleich die Pegelstände etwa von Rhein...

Katarina Barley zur Präsidentin des Arbeiter-Samariter-Bundes gewählt

Köln (ots -) - Katarina Barley ist heute vom Bundesausschuss des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) zur Präsidentin ernannt worden. Die Juristin und Europaparlamentarierin wurde von den Delegierten des Bundesausschusses einstimmig gewählt. Katarina Barley folgt auf Franz Müntefering, der von 2013 bis 2021 an der Spitze der Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation stand. Als Präsidentin wird Katarina Barley den ASB in nationalen und internationalen Spitzenorganisationen repräsentieren. "Ich empfinde es als große Ehre, diese wichtige Aufgabe ehrenamtlich zu übernehmen", sagte Katarina Barley. "Der Arbeiter-Samariter-Bund leistet seit 1888 wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft. Ob bei der Flutkatastrophe des vergangenen Jahres oder aktuell in der Ukraine, der ASB hilft. Erste-Hilfe-Kurse, Altenpflege, Rettungsdienst, Sozialarbeit oder Katastrophenschutz gehören genauso zum Einsatzgebiet der Helferinnen und Helfer in den gelb-roten Farben. Ich freue mich außerordentlich, diese...

DLRG Rettungsschwimmer durch Bundespräsidenten ausgezeichnet

Bad Nenndorf/Berlin (ots) - Zehn Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sind heute (9.9.) in Berlin im Schloss Bellevue von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet worden. Sie nahmen im Juli an den World Games in Birmingham in den USA teil, wo sie zusammen mit weiteren Teamkameraden insgesamt 14 Medaillen gewannen. Die zehn ausgezeichneten DLRG Athleten holten jeweils wenigstens eine Goldmedaille bei den Weltspielen der nichtolympischen Sportarten: Jan Malkowski (Berlin), Nina Holt (Erkelenz), Tim Brang und Fabian Thorwesten (beide aus Köln), Fabian Ende und Joshua Perling (beide aus Halle an der Saale), Vivian Zander (Magdeburg), Undine Lauerwald (Meißen) sowie Danny Wieck und Kerstin Lange (beide aus Wiesbaden). "Ich bin sehr stolz auf meine Ergebnisse. Besser hätte es nicht laufen können", freut sich die...

action medeor ruft zu Spenden für Pakistan auf

Tönisvorst (ots) - Angesichts der sich zuspitzenden humanitären Lage in Pakistan ruft das Medikamentenhilfswerk action medeor nochmals zu Spenden für die Menschen in den Überschwemmungsgebieten auf. "Nach tagelangen Regenfällen wird das verheerende Ausmaß der Überschwemmungen in Pakistan in diesen Tagen erst wirklich sichtbar", sagt Sid Peruvemba, Vorstandssprecher von action medeor. "Millionen Menschen haben ihr Zuhause verloren, Hunger und Krankheiten breiten sich aus, die Menschen brauchen unsere Hilfe." Zusammen mit lokalen Partnern hat action medeor bereits die Beschaffung von Lebensmitteln, Hygiene-Sets und Moskitonetzen initiiert. Familien werden mit frischem Trinkwasser versorgt, das nach den Überschwemmungen zur Mangelware geworden ist. "Gleichzeitig beobachten wir die Lage weiter", so Peruvemba. Die Regenfälle hätten zwar teilweise aufgehört, aber die Gefahr neuer Wolkenbrüche sei keineswegs gebannt. "An vielen Orten steigen zudem...

Vergessene Krise im Kongo: Schwere Kinderrechtsverletzungen sind in der Demokratische Republik Kongo keine Ausnahme, sondern der Alltag

Kinshasa (ots) - Krieg, Korruption und Misswirtschaft beherrschen das Leben der Zivilbevölkerung in der Demokratischen Republik Kongo. Kinder sind dabei die größten Opfer: Schwere Kinderrechtsverletzungen sind keine Ausnahme, sondern der Alltag. Das Land verzeichnet die höchste Zahl von Kindersoldat:innen in ganz Afrika. "Kinder werden systematisch und in großem Ausmaß zum Töten und Foltern gezwungen", sagt der nationale Advocacy-Beauftragte der SOS-Kinderdörfer, Innocent Itegwa. Gewalt gegen Minderjährige ist generell groß. Besonders Waisen, die unbegleitet und ohne Schutz auf der Straße leben, sind in Gefahr, Zwangs- und Sexarbeit verrichten zu müssen. Es gibt sehr viel sexualisierter Gewalt, die sich überwiegend gegen Frauen und Mädchen richtet. "Wir mussten unsere SOS-Kinderdörfer mit Zäunen und Wachhäusern umgeben, um den Schutz der Kinder zu gewährleisten", berichtet Itegwa. Bereits mehrere Male kamen...

Deutscher Radiopreis an SWR1 Podcast „Corona Helfer:innen“ / Redakteur Nabil Atassi ausgezeichnet

Hamburg (ots) - SWR1 Baden-Württemberg bekommt Auszeichnung in der Kategorie "Bestes Interview" / Moderator und Redakteur Dr. med. Nabil Atassi in Hamburg geehrt Hamburg. Die Podcastfolge "Pflege am Limit: Krankenschwester auf einer Corona-Station" von SWR1 Baden-Württemberg aus der Podcastserie "Corona Helfer:innen" wurde mit dem Deutschen Radiopreis 2022 in der Kategorie "Bestes Interview" ausgezeichnet. Verliehen wurde der Preis am Donnerstag, 8. September, 2022 in einer Gala, die im Radio, per Livestream auf der Website des Deutschen Radiopreises und im Fernsehen in den Dritten Programmen übertragen wurde. Die Laudatio hielt die Unternehmerin und Autorin Fränzi Kühne. "Es war schon ein schöner Erfolg nominiert zu werden - jetzt tatsächlich auch den Preis in der Kategorie "Bestes Interview" zu gewinnen freut uns alle immens. Es freut uns auch deshalb...

Flut Südasien: „Eine Katastrophe epischen Ausmaßes“ / Hilfsorganisationen benötigen Geld für Ausweitung der Hilfe

Bonn (ots) - - "Aktion Deutschland Hilft" und seine Bündnisorganisationen leisten Soforthilfe - Notlage in Pakistan spitzt sich zu - auch Indien, Bangladesch und Nepal betroffen - Eingegangene Spendengelder reichen nicht aus Die Flutkatastrohe in Südasien bringt Tod und Verwüstung - und sie weitet sich aus. Neben Pakistan haben auch die Nachbarstaaten Indien, Bangladesch und Nepal mit den katastrophalen Folgen der ungewöhnlich starken Monsunregenfälle zu kämpfen. "Das ist eine Katastrophe epischen Ausmaßes", sagt Syed Moeez, Länderdirektor HelpAge Pakistan. "Aktion Deutschland Hilft" und seine Bündnisorganisationen leisten seit der ersten Stunde wertvolle Hilfe. Neben der Unterstützung der lokalen Einsatzkräfte vor Ort konnte aus den Nothilfefonds der Bündnispartner bereits eine halbe Million Euro bereitgestellt werden. Um das Ausmaß der Zerstörung wirkungsvoll und nachhaltig zu...

Digitalisierung als Chance für das ehrenamtliche Engagement

Köln (ots) - Im dritten Ehrenamtsmonitor fragen die Malteser wieder nach den Einstellungen und der Bereitschaft zum Ehrenamt in der bundesdeutschen Gesellschaft - diesmal speziell vor dem Hintergrund der Digitalisierung, die durch die Corona-Pandemie in vielen Lebensbereichen weiter beschleunigt wurde. Dazu wollten die Malteser unter anderem wissen: Gilt das auch für das ehrenamtliche Engagement in Deutschland? Gibt es neue Möglichkeiten, sich zu engagieren - und sind die hinreichend bekannt? Zum dritten Mal haben die Malteser die Einstellung der Menschen in Deutschland zum bürgerschaftlichen Engagement bei der Bewältigung gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen untersucht. Dieses Mal insbesondere mit Blick auf die Möglichkeiten eines digitalen Engagements. Denn als eine der großen Hilfsorganisationen in Deutschland haben es sich die Malteser zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Menschen für ein Ehrenamt zu begeistern....

#HOWTOSAVEALIFE – Ein gemeinsames Zeichen gegen Blutkrebs

Baden-Baden (ots) - DASDING + DKMS + DEINE STADT + DU - Gemeinsame Roadshow von DASDING und DKMS / Spezial zum Thema Krebs ab dem 12.09. im Radio und auf DASDING.de / Schwerpunkt-Podcast "Land of Infusion" ab 16.09. mit Host Max Krebs ist ein Thema, das viele Menschen persönlich betrifft. DASDING, das junge Angebot des SWR, nimmt ihn und seine vielfältigen Krankheitsformen in den Fokus. Einmal im Themen-Spezial "Diagnose Krebs - Wenn dein Körper sich gegen dich stellt" zwischen dem 12. und 18.September bei DASDING im Radio, und auf DASDING.de. Außerdem ab dem 16. September im Podcast "Land of Infusion", in dem DASDING Host Max, der selbst an Leukämie erkrankt ist, immer freitags über seine eigene Geschichte spricht und auch Expert:innen und Gäste einbezieht. Während...

FSJ-Start bei DRK Volunta / 1.582 Freiwillige engagieren sich für ein Jahr in Hessen oder weltweit

Wiesbaden (ots) - Eine Pause vom Corona-Lernstress, praktische Erfahrungen sammeln, sich persönlich weiterentwickeln, Einblicke ins Arbeitsleben bekommen und dabei auch noch Gutes tun - für 1.448 junge Menschen in Hessen sind das die Gründe, warum sie nun ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der hessischen DRK-Tochter Volunta beginnen. Sie engagieren sich unter anderem in Kindergärten und Schulen, in Krankenhäusern und Seniorenheimen, im Rettungsdienst und in der Ersten-Hilfe-Ausbildung oder in der Behindertenhilfe. Zudem gibt es Plätze mit digitalem Schwerpunkt oder in kulturellen Einrichtungen. Hinzu kommen bei Volunta 32 junge Leute, die ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) beispielsweise in Klimaschutz- und Energieprojekten oder auf dem Bauernhof absolvieren. 102 Freiwillige unterstützen außerdem im Auslandsdienst spannende Projekte, unter anderem in den Bereichen Medizin, Pädagogik oder Ökologie. Einstieg jetzt...

„Ich denke sehr oft an meine Zeit im Kinderdorf zurück“ – SOS-Kinderdörfer weltweit setzen ihre Kurzfilmreihe mit Nachwuchsfilmer:innen fort / Vier persönliche Kurzportraits jetzt...

München (ots) - Die SOS-Kinderdörfer weltweit setzen ihre Reihe mit jungen Nachwuchsfilmer:innen der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München fort. Die Filmemacher:innen Fariba Buchheim und Andreas Pfohl von der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München haben vier Menschen filmisch begleitet, die auf ganz unterschiedliche Weise mit den SOS-Kinderdörfern verbunden sind. Portraitiert wird unter anderem Dragan, der als kleiner schüchterner Junge ins SOS-Kinderdorf kam und heute als junger Mann sehr dankbar auf seine Kindheit dort zurückblickt. Ein anderes Portrait erzählt mit vielen beeindruckenden Interview-Sequenzen von Zorica, die eine "Vollblutmama" ist und trotz ärmlicher Verhältnisse alles dafür tut, dass ihre Kinder eine gute Zukunft haben. Viele Sorgen bereitet Zorica der jüngste Sohn, der entwicklungsverzögert ist. Nur durch die Hilfe einer Familienpädagogin der...

Aktuelle Nachrichten

Alle News über Hilfsorganisation