StartSchlagworteMarketing

Tag: Marketing

Kolumbien lanciert neues Markenmanifest als das gastfreundlichste Land der Welt

Bogotá, Kolumbien (ots) - - Inspiriert von der liebenswürdigen und gastfreundlichen Art der Kolumbianerinnen und Kolumbianer wird das Manifest den internationalen Tourismus, Auslandsinvestitionen und den Export fördern Bogotá, Kolumbien (ots) - ProColombia kündigt den Start von Kolumbiens neuem Markenmanifest "Das gastfreundlichste Land der Welt" an. Bei dem Manifest handelt es sich um eine langfristige Markenbotschaft, die zukünftig in Marketing- und Vertriebskampagnen eingesetzt wird, um Tourismus, Geschäftsreisen, Auslandsinvestitionen und den Export zu fördern. Das Manifest basiert auf quantitativer und qualitativer Forschung unter Kolumbianern und Kolumbianerinnen sowie Besuchern und Besucherinnen des Landes, in die mehr als 1.500 Befragungen und Zielgruppen eingebunden waren. Die Studien ergaben eindeutig, dass ihre herzliche und liebenswürdige Art offensichtlich der Wesenskern der Kolumbianer und Kolumbianerinnen ist, und bildeten so die Basis für die Entwicklung und Validierung des Manifests. "Kolumbianer und Kolumbianerinnen sorgen mit Leichtigkeit dafür, dass sich Reisende willkommen fühlen, denn Herzlichkeit, Service und Empathie sind Teil unserer DNA. Das Manifest gibt uns die Möglichkeit, der Welt eine einheitliche Botschaft über unser Land und, was das Wichtigste ist, über seine Bewohner und Bewohnerinnen zu vermitteln", meint Flavia Santoro, Präsidentin von ProColombia. "Wie der Rest der Welt musste auch Kolumbien im Jahr 2020 außerordentliche Herausforderungen meistern. Doch inmitten der Schwierigkeiten zeigten sich die Kolumbianer und Kolumbianerinnen von ihrer besten Seite - das ist die Grundlage für dieses Manifest." Das neue Manifest erscheint zu einem Zeitpunkt, zu dem die Auslandsförderung Kolumbiens wichtiger denn je geworden ist. Die Schlüsselbereiche für eine wirtschaftliche Erholung Kolumbiens müssen gestärkt und gefördert werden. Indikatoren für den Erfolg des Manifests werden neue Investitionsprojekte, der internationale Tourismus und nicht traditionelle Exporte...

Lokaljournalismus in Europa ernsthaft gefährdet

Brüssel (ots) - Die Geschäftsmodelle lokaler Medien und ihre Unabhängigkeit sind durch den beschleunigten Übergang zu digitalen Vertriebskanälen, veränderte Nutzergewohnheiten und sinkende Werbeeinnahmen gefährdet. Der Europäische Ausschuss der Regionen (AdR) begrüßt daher den von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen Aktionsplan (https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/IP_20_2239), betont jedoch, dass die alarmierende Finanzlage lokaler und regionaler Medien noch stärker berücksichtigt werden muss. In einem politischen Mehrebenensystem wie der europäischen Demokratie sind kleinere Lokalmedien, die direkt mit den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger vertraut sind, von entscheidender Bedeutung, um demokratische Kontrolle und Legitimität zu gewährleisten - so heißt es in der Stellungnahme (https://cor.europa.eu/de/our-work/Pages/OpinionTimeline.aspx?opid=CDR-51-2021) des Berichterstatters Jan Trei (EE/EVP), Mitglied des Gemeinderates von Viimsi, die auf der AdR-Plenartagung im Mai vorgestellt wurde. Als Eckpfeiler einer gesunden und nachhaltigen Demokratie bieten pluralistische Medienlandschaften den Bürgerinnen und Bürgern verlässliche Informationen und Plattformen für offene politische Debatten. Allerdings werden die Vielfalt und Unabhängigkeit der Medien in ganz Europa durch kommerziellen Druck und ein sich rasch veränderndes technologisches Umfeld bedroht. Daher forderten die AdR-Mitglieder unter Bezugnahme auf die Charta der Grundrechte der Europäischen Union mehr finanzielle Unterstützung und begrüßten den Plan der Kommission, die Unterstützung für den audiovisuellen und den Nachrichtenmediensektor in dem branchenübergreifenden Aktionsbereich des Programms Kreatives Europa 2021-2027 effizienter zu gestalten. Die finanzielle Unterstützung soll auf eine Weise gewährt werden, die Freiheit und Medienpluralismus achtet und fördert. Gerry Woop (https://cor.europa.eu/en/members/Pages/memberprofile.aspx?MemberId=2034817)(DE/SPE), Berliner Europastaatssekretär, sagte: "Wir müssen die lokalen und regionalen Medien bei der digitalen Transformation nachhaltig unterstützen. Blieben sie auf der Strecke, würde dies dem Medienpluralismus in Europa dauerhaften Schaden zufügen. Gerade die COVID-19-Pandemie hat noch einmal die Bedeutung eines starken Mediensektors verdeutlicht. Wir brauchen unabhängige...

Die Gewinner*innen des ADC Wettbewerbs stehen fest: Grands Prix für Digitale Medien, Editorial und Design

Berlin (ots) - Drei Grands Prix, 33-mal Gold, 101-mal Silber, 187-mal Bronze und 255 Auszeichnung verlieh die ADC Jury im ADC Wettbewerb 2021. In der 57. Ausgabe des ADC Wettbewerbs tagten die 29 Jurys zum zweiten Mal ausschließlich virtuell. Sie diskutierten die Einreichungen mit mehr als 8.900 Bestandteilen. "What a competition, in every sense. Fantastic cases with creativity that transcended the covid-related year - including several from Germany staking their claim on the international scene. Laser-focused judges who brought so much intensity and energy to the jurying processes. The rigor shows in the final selection, with only three campaigns picking up the prestigious Grand Prix. Competition at its best. That's ADC." Liz Taylor, Global CCO bei Leo Burnett Worldwide sowie CCO bei Publicis Communications North America und Chairwoman des diesjährigen ADC Wettbewerbs. Der Anteil der Neueinreicher im ADC Wettbwerb 2021 ist im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gestiegen. Ohnehin im Verlauf der Einreichungsfrist schon auf einem hohen Niveau, konnte die Zahl der Neueinreicher mit der Solidaritätsaktion des Clubs zusätzlich gesteigert werden: Im März konnte je eine Einreichung kostenlos getätigt werden, insbesondere um kleinen Agenturen, Start-ups und Freelancern eine Chance auf Teilnahme am wichtigsten Kreativwettbewerb Deutschlands zu geben. Mit #StolenMemory hat nun eine Arbeit aus der Aktion sogar einen Grand Prix gewonnen. Deutschlandreise 2020 | Grand Prix Design Den Grand Prix im Fachbereich Design erhält der Case Deutschlandreise 2020. Der Fotograf Ingmar Björn Nolting hielt fest, was er erlebte, als er zu Beginn der Corona-Krise zwei Monate lang alleine durch die Rupublik fuhr. Veröffentlicht wurden die Arbeiten des 1995 geborene Fotografen im ZEITmagazin. Die Jury...

LASCANA goes Fashion: Hamburger Unternehmen lanciert erste Fashion Cruise Collection mit internationaler Digitalkampagne

Hamburg (ots) - Der Hamburger Lingerie- und Bademodenspezialist LASCANA weitet sein bestehendes, vielfältiges Produktsortiment weiter aus und bietet mit der neuen limitierten Cruise Collection ab sofort auch ausgewählte und limitierte Fashion-Styles an. Begleitet wird der Kollektionslaunch von einer internationalen Digitalkampagne, die von Serviceplan Campaign in München konzipiert wurde. Die limitierten Styles der ersten Fashion Cruise Collection von LASCANA sind ab sofort auf www.lascana.de erhältlich. Mit dem Launch der Fashion Cruise Collection weitet LASCANA sein bestehendes, vielfältiges Produktsortiment noch weiter aus. Die begleitende internationale Digitalkampagne wurde von der Kreativagentur Serviceplan Campaign in München konzipiert und gemeinsam mit der Hamburger Filmproduktion Markenfilm erfolgreich umgesetzt. Sie bildet zugleich den Auftakt der diesjährigen LASCANA Jahreskampagne "Your World. Your Rules. Your Style". Gemeinsam mit den Testimonials Bonnie Strange und Barbara Becker inszeniert die Marke im Rahmen der Digitalkampagne zu ihrer ersten Fashion Cruise Collection ein besonderes Lebensgefühl und feiert die Vielfalt, die Souveränität und die Stärke der Frau. "Mit Bonnie und Barbara ist es uns gelungen, zwei authentische Testimonials für unsere diesjährige Sommerkampagne zu gewinnen - wir freuen uns sehr, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den beiden im Rahmen dieser Kampagne fortzuführen. Bonnie und Barbara sind zwei starke, souveräne und inspirierende Frauen, die unsere Markenwerte auf ganz besondere Weise verkörpern", erklärt Sarah Rissen, Head of Multi-Channel-Marketing bei LASCANA. Das Kampagnen-Shooting zur Fashion Cruise Collection von LASCANA fand in Kapstadt statt. Die Konzeption der Kampagne verantwortete die Kreativagentur Serviceplan Campaign, die seit Jahren die digitale Transformation der Marke begleitet. "Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit LASCANA den nächsten Schritt in der kommunikativen Entwicklung gegangen sind. Neben der Inszenierung starker...

Der New Utility Trend – Presented By Wormland / Men’s Fashion Spezialist mit neuer Kampagne Frühjahr/Sommer 2021

Hannover (ots) - Trendstarke Styles, ein progressiver Fotografie-Ansatz, innovative Perspektiven und Posen: Der Men's Fashion Spezialist Wormland setzt in seiner aktuellen Kampagne nicht nur die international gefragten Models Raphael Balzer und William Los, sondern vor allem auch den neuen Utility Trend wegweisend und modern in Szene. Wormland - der Spezialist für Men's Fashion - präsentiert die aktuellen Trends auch in dieser Saison wieder in einer ausdruckstarken Kampagne. Besonderer Fokus liegt vor allem auf dem New Utility Thema. Doch auch smarte Sommeranzüge, leichte Outerwear und coole Casual Styles wurden von Fotograf Julian Spangenberg in Szene gesetzt. Was Art Director Michael Meise beim Shooting besonders wichtig war? Die Models Raphael Balzer und William Los, die von Erich Leis gestylt wurden, innovativ und wegweisend abzulichten. Ein cooler Vibe mit neuen Perspektiven und speziellen Bildanschnitten - so das Motto. Der Look der Bilder: progressiv, cool und state of the art. Ein spannendes Element ist hierbei sicherlich der Kontrast zwischen den opulenten Hannoverschen Herrenhäuser Gärten, die die Kulisse bilden und der minimalistisch-modernen Kollektion, die darin präsentiert wird. Das gesamte Projekt entstand unter der Leitung von Tim Kälberer, Geschäftsführer des Marketingbereichs von Wormland. Die Kampagne ist ab sofort sowohl auf der Website www.wormland.de, als auch auf Online-Advertisements, auf den hauseigenen Social Media Kanälen und auf In-House Werbemitteln zu sehen. Wer mehr zu den Men's Fashion Trends der Sommer-Saison erfahren möchte, sollte dort unbedingt vorbeischauen. Hier schonmal ein kurzes Update: Wer im Sommer 2021 auf Materialmix, Leinen-Styles und sanfte Naturtöne setzt, macht modisch gesehen nichts falsch. Auch die neue Bequemlichkeit ist und bleibt ein riesengroßes Thema. Jogger-Styles werden nun auch mit...

Da geht noch was: 4 Fakten zur internen Kommunikation

Hamburg (ots) - Die interne Kommunikation ist auf einem guten Weg, aber noch ausbaufähig: Jeder zweite Kommunikationsprofi bescheinigt der hauseigenen Kommunikation seit Beginn der Pandemie eine gute, jeder dritte hingegen eine schlechte Note. E-Mails, Mitarbeiterversammlungen und das Intranet sind aktuell die meistgenutzten Kanäle für die interne Kommunikation, regelmäßige Updates des Managements und ein informeller virtueller Austausch die häufigsten Formate der vergangenen zwölf Monate. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage der dpa-Tochter news aktuell und des Berliner Meinungsforschungs-Startup Civey. An der Online-Befragung haben 500 Fachkräfte aus Kommunikation, Marketing und Medien teilgenommen. Gefragt nach der Qualität der internen Kommunikation im eigenen Unternehmen bewerten 25 Prozent der Umfrageteilnehmer*innen diese Disziplin als eher gut und 23 Prozent als sehr gut. Eine eher schlechte Qualität bescheinigen dagegen 21 Prozent der Befragten der eigenen internen Kommunikation, 13 Prozent sogar eine sehr schlechte. Frauen sind bei der Bewertung tendenziell kritischer: 17 Prozent geben eine sehr schlechte Note, bei den Männern sind es 10 Prozent. Häufigste Kanäle: Intranet hinter E-Mails und Mitarbeiterversammlungen Die E-Mail bzw. der E-Mail-Newsletter ist derzeit der meistgenutzte Kanal für die interne Kommunikation: Bei 69 Prozent der Befragten nutzt das Unternehmen dieses klassische Instrument, um die Mitarbeitenden zu erreichen. Die Mitarbeiterversammlung steht an zweiter Stelle: Bei über der Hälfte der Umfrageteilnehmer*innen informiert das Unternehmen seine Belegschaft über das Geschehen via persönliche oder virtuelle Zusammenkunft (52 Prozent). Erst an dritter Stelle steht das Intranet bzw. das Social Intranet (47 Prozent). Selten genutzt werden hingegen bisher neue digitale Kanäle wie mobile Mitarbeiter-Apps (15 Prozent) oder interne Podcasts (6 Prozent). Häufigste Formate: Management-Updates und spontaner virtueller Austausch Das meistgenutzte Format interner...

Rockstar entfacht neue Energie auf der ganzen Welt

Neu-Isenburg (ots) - - Die beliebte Energy-Drink Marke des PepsiCo Konzerns baut globales Wachstum weiter aus - Rockstars neue Kampagne "Life is Your Stage" geht im Mai weltweit online - Neues Design und neue Sorte Rockstar Energy + HEMP sorgen für Furore Mit dem Launch der internationalen Kampagne "Life is Your Stage" sowie einem mutigen Statement-Look und einer tollkühnen Attitüde begeistert die Energydrink-Marke Rockstar Konsument*innen auf der ganzen Welt. Das sind die ersten internationalen Aktivitäten der Brand, seit sie 2020 vom zweitgrößten, börsennotierten Nahrungsmittelkonzern der Welt PepsiCo erworben wurde. Ziel ist, die Bekanntheit von Rockstar zu steigern, um so innerhalb der nächsten drei Jahre in doppelt so vielen Märkten vertreten zu sein. Rockstar steht nicht mehr nur für Rock'n'Roll, sondern für viel mehr: Das Leben ist eine Bühne, auf der wir jeden Tag alles geben, mit Herzblut, Mut und Energie. "Life is Your Stage" heißt daher die neue Rockstar Kampagne, welche genau die Alltagsperformer feiert, die mit positiver Einstellung, dem nötigen Biss und Entschlossenheit ihre Visionen und Ziele vorantreiben - jeden Tag aufs Neue. Im Mittelpunkt des Auftakts der deutschen "Life is Your Stage" Kampagne steht seit April eine Rapperin: Im Clip ist zu sehen, wie sie ihr Leben zu ihrer Bühne macht. Vom DIY-Aufnahmestudio bis hin zu stundenlanger Kreation neuer Raps - diese Alltagsheldin hat den Mut und das Durchhaltevermögen ihr volles Potenzial mit Hilfe von Rockstar Energy1 zu entfalten. Konsument'innen dürfen gespannt bleiben, denn die große Equity Kampagne zu Rockstar Original mit einem weiteren Alltagshelden wird Ende Mai 2021 gelauncht. Passend zu diesem mitreißendem Auftakt steht die neue Energy-Sorte Rockstar + HEMP...

Content Fleet verteidigt Etat von TURN ON und gewinnt Etat von MediaMarkt hinzu!

Hamburg (ots) - Die Hamburger Content-Marketing-Agentur Content Fleet hat den Etat des SATURN Portals TURN ON verteidigt - und verantwortet ab sofort zusätzlich den Content-Etat von MediaMarkt! Dabei geht es um Content für die Shop-Plattformen von MediaMarkt sowie das Koch-Portal koch-mit.de und die Spiele-Webseite gamez.de inklusive derer YouTube- und Social-Media-Kanälen. Während koch-mit.de mit den Themen Küche, Essen und Trinken monatlich knapp drei Millionen Besuche generiert, zählt gamez.de mit Infos und Tipps zu virtuellen Spielwelten sowohl auf der Konsole als auch auf Smartphone, Tablet und PC rund zwei Millionen Visits. TURN ON wird jeden Monat im Schnitt rund zwei Millionen Mal besucht. Bereits seit 2014 verantwortet Content Fleet das Content-Portal turn-on.de und die dazugehörigen Social-Media-Kanäle, seit 2017 auch den YouTube-Kanal und seit Januar 2020 die Printversion des SATURN Magazins. "Dass unser langjähriger Kunde SATURN sowohl den Etat für TURN ON verlängert und uns der neue Etat von MediaMarkt zusätzlich anvertraut wurde, bestätigt unsere bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit", freut sich Philip Dipner, Geschäftsführer von Content Fleet. Benjamin Bockholdt, Chefredakteur aller TURN ON Kanäle: "In den vergangenen sechs Jahren haben wir zusammen mit SATURN einen der relevantesten Content Marketing Cases in Deutschland aufgebaut. Unter dem Dach einer ganzheitlichen Strategie können wir den bisherigen Erfolg aller Content-Marken von MediaMarktSaturn ausbauen - auch durch die Synergien, die sich durch Kreation und Steuerung aus einer Hand erzielen lassen." Wie erfolgreich TURN ON in den letzten Jahren war, zeigen die vielen internationalen Preise, die TURN ON für seine ganzheitliche Content Strategie erhalten hat - darunter der Best of Content Marketing Award 2019 und der Content-Marketing-Award-Titel "Project of the Year 2020". Über Content...

Latest Articles