StartSchlagworteMessen

Tag: Messen

Spannende Vorträge, informative Diskussionen und beste Networking-Möglichkeiten bei den digitalen Online Innovationstagen des Verband Internet Reisevertrieb

Berlin (ots) - Ein Branchen-Event erfindet sich neu: Die Zukunft des Tourismus fest im Blick haben die Referenten bei den "Online Innovationstagen 2021 (https://v-i-r.de/vir-online-innovationstage/)" des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR (http://www.v-i-r.de)). Sie finden am Mittwoch, 19. Mai 2021, in Kooperation mit der ITB Berlin erstmals im rein digitalen Format auf der Plattform ITB Berlin NOW (https://www.itb-now.com/) statt und haben wie bisher zum Ziel, Menschen mit Visionen und Ideen mit Entscheidungsträgern der digitalen Reisebranche zusammenzubringen. Die Plattform kann dabei vollumfänglich im Live Event-Modus mit allen Networking-, Audio, Video-, Chat- und Programmfunktionen genutzt werden. Eingeläutet wird der renommierte Branchen-Event am Vorabend, 18. Mai 2021, mit einem digitalen Afterwork-Networking ab 18.30 Uhr. Am 19. Mai 2021 beginnt das inhaltliche VIR-Programm (https://v-i-r.de/vir-online-innovationstage) mit einem gemeinsamen virtuellen Frühstücksnetworking, bevor Ulf Sonntag, Projektleiter der Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) um 9 Uhr mit einem Impulsvortrag startet. Er wird die Ergebnisse der kürzlich erschienenen "Trendstudie 2030" zum Reise- und Buchungsverhalten in der Zukunft vorstellen. Im Nachgang diskutieren Ulf Sonntag und Roland Gaßner, Direktor Business Development bei der Travel Data + Analytics GmbH, die aktuellen Entwicklungen im Markt aus Sicht der Marktforschung. Nach dem Austausch der beiden Reise-Experten entführt Yan Fang, Regional Director Germany der Trip.com Group, die Teilnehmer der Innovationstage in das "Reich der Mitte". Sie berichtet, wie sich in China das Buchungs- und Reiseverhalten seit Beginn der Corona-Pandemie entwickelt hat. Anschließend spricht Florian Bauhuber von Tourismuszukunft zum Thema "#Perspektive2025: Der Tourismus als Zukunfts- und Lebensraumgestalter". "Pauschalreise im Wandel" lautet der Titel des nachfolgenden Panels, bei dem sich Vinzenz Greger, Managing Director bei HolidayCheck, und Detlef Schroer, Vertriebsleiter...

SHIFT Mobility 2021: The Great Shift – Urbane Mobilität von Morgen

Berlin (ots) - SHIFT Mobility - powered by IFA - präsentiert gemeinsam mit pressrelations eine Studie zu den Mega-Trends der Mobilitätsbranche. Unter dem Titel "The Great Shift: Future of Mobility and New Urbanism" werden die vielversprechendsten Zukunftsthemen im Bereich Mobilität identifiziert. Mikromobilität, Mobilität & Nachhaltigkeit, Autonomes Fahren sowie New Urbanism gehören zu den insgesamt 10 Trendthemen, die die Studie aus aktuellen Diskursen als die Mega-Trends unserer Zeit identifiziert. Sie alle werden das Leben sowohl in der Stadt als auch auf dem Land maßgeblich verändern und die urbane Zukunft der Mobilität maßgeblich mitgestalten. Die Auswahl basiert auf der Trend- und Themenfrüherkennungsmethode FirstSignals® von pressrelations. "Die Frage nach der Mobilität der Zukunft beschäftigt uns jeden Tag. Zahlreiche Aspekte unseres Lebens werden durch die technologischen Grenzen der Mobilität definiert. Um sie zu verstehen, weiterzuentwickeln oder sogar zu revolutionieren, müssen wir zuallererst die bestimmenden Faktoren ermitteln", so Dr. Hans H. Hamer, CEO SHIFT Mobility. "Diese Studie definiert die aktuellen Trendthemen der Mobilität auf Basis aktueller Diskurse und liefert somit ein aktuelles Bild der wesentlichen Trendthemen." Micromobility Nach Auswertung der gesammelten Daten kommt die Studie zu dem Schluss, dass die konventionelle Paketlogistik am Ende ist. Die Anzahl an Paketen für den Endkunden steigt von Jahr zu Jahr an. Insbesondere die letzte Meile wird zum Flaschenhals. Hier werden neue Mobilitätskonzepte wie autonome Lieferdrohnen und Mikrodepots dringend benötigt, um das "Shipageddon", wie es die New York Times betitelt, zu verhindern. Mobilität und Nachhaltigkeit Neben der Digitalisierung sind Nachhaltigkeit und Klimaneutralität die wichtigsten Mobilitätsthemen. Doch die heutige E-Mobilität kann auf Dauer nicht die Lösung sein. Ohne Lithium-Alternativen und Technologieoffenheit bei Antriebsarten kann...

Funplace – in der ARENA Berlin alle Facetten der Fotografie erleben / & / „Heinz Hajek-Halke Estate: Experiment“ in der CHAUSSEE 36

Berlin (ots) - Dauer: 26. bis 29. August 2021 // 25. August bis 25. September 20 Location: ARENA Berlin // CHAUSSEE 36, Berlin-Mitte Am 26. August 2021 eröffnet die dritte Ausgabe des Fotografie-Festivals BERLIN PHOTO WEEK (BPW). Bis zum 29. August empfängt die BPW ihre Besucher*innen im vielseitig bespielten Areal der ARENA Berlin. Unter Berücksichtigung der Corona-Regeln wird das Festival auch und gerade in diesem Jahr das Medium Fotografie in allen Formen zelebrieren, erlebbar machen und relevante Themen diskutieren. Egal, ob es sich um Fotografie-Liebhaber*innen, Fotoprofis oder Neueinsteiger*innen handelt - allen wird reichlich Spannendes geboten. Im Fokus steht der sogenannte Funplace, der sich bereits 2019 besonderer Beliebtheit erfreute. Auf spielerische Art und Weise werden hier die Neuheiten des Imaging-Bereichs präsentiert und die Besucher*innen dazu eingeladen, die neuesten Fototechniken in "Walk-in-Installationen", diversen "Playgrounds" oder Live-Fotoshootings mitzuerleben und auszuprobieren. Außerhalb der Halle wird dieses Programm durch einen Food Market, Lounge-Bereiche und Fun-Stopps rund um die Top-Location "Badeschiff" ergänzt. Und auch vor dem weitläufigen ARENA-Areal wird die Vision der diesjährigen BERLIN PHOTO WEEK spür- und erlebbar gemacht. "Die BERLIN PHOTO WEEK hat sich als neues Veranstaltungsformat und kulturelles Glanzlicht mit Strahlkraft über die Grenzen Berlins hinaus etabliert. Ich freue mich, trotz der besonderen Herausforderungen in diesem Jahr, Teil dieses Movements zu sein", so Anna-Maria Seifert, Chief Operating Officer der BPW. Neben den bereits angekündigten Ausstellungen "A Timeless Allure: The Photographic Art of George Hoyningen-Huene" (Villa Grisebach), "Punk!" (ARENA Club), "Koelbl - Wenders - Bender. 3 Generationen Leica" (ARENA Halle) und Thomas Hoepkers "Mauerkinder" (Wachturm am Schlesischen Busch) präsentiert die Berliner Fotografie-Institution CHAUSSEE 36 mit der Ausstellung "Heinz...

FRUIT LOGISTICA präsentiert European Statistics Handbook 2021

Berlin (ots) - Vierte Ausgabe des European Statistics Handbook beleuchtet die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Markt für Obst und Gemüse, das veränderte Verbraucherverhalten, die Auswirkungen auf den Handel mit Großbritannien nach dem Brexit und den Einfluss des Wetters auf die Lebensmittelversorgung. Die neueste Ausgabe des jährlich erscheinenden European Statistics Handbook der FRUIT LOGISTICA zeigt, wie stark sich die Corona-Pandemie auf das europäische Geschäft mit frischem Obst und Gemüse ausgewirkt hat. "Diese Auswirkungen waren vor allem auf zwei Arten zu spüren", erklärt der Autor der Publikation, Hans-Christoph Behr von der AMI (Agrarmarkt Informations-Gesellschaft). "Eine eingeschränkte Verfügbarkeit von Arbeitskräften und ein starker Rückgang des Außer-Haus-Verzehrs. Doch trotz der großen Herausforderungen im vergangenen Jahr ist es der Obst- und Gemüsebranche in Europa gelungen, die Bevölkerung ohne größere Beeinträchtigungen mit frischem Obst und Gemüse zu versorgen." Aufgrund der Absage der Special Edition hat sich die FRUIT LOGISTICA entschlossen, das European Statistics Handbook im Rahmen des digitalen Events ihres Partners Fruitnet Media International zu präsentieren. Hans-Christoph Behr wird im Rahmen von World of Fresh Ideas, einem kostenlosen Online-Event für die globale Frischfruchtbranche, das am 26. und 27. Mai 2021 stattfindet, einige der wichtigsten Erkenntnisse des Handbuchs vorstellen. Dazu gehören eine Analyse, wie sich das Verbraucherverhalten im vergangenen Jahr verändert hat, ein Blick darauf, wie sich der Handel mit Großbritannien nach dem Brexit entwickelt hat, und eine Zusammenfassung, wie sich das Wetter auf die Versorgung mit Obst und Gemüse ausgewirkt hat. Die kostenlose Registrierung für World of Fresh Ideas ist ab sofort geöffnet. (https://reg.wofi2021.com/world-of-fresh-ideas) Die von Fruitnet mit Unterstützung der FRUIT LOGISTICA organisierte World of Fresh Ideas ist für...

InnoTrans Podcast: Siemens Mobility CEO Michael Peter für mehr Konsequenz bei der Transformation zur nachhaltigen Mobilität

Berlin (ots) - Welchen Beitrag kann die Innovationskraft der Mobilitätsbranche leisten, um die europäischen Klimaziele zu erreichen? Diese Frage beantwortet Siemens Mobility CEO Michael Peter in der aktuellen Episode des InnoTrans Podcast. Dabei geht er auf die aktuellen Herausforderungen der Branche ein und spricht über konkrete Lösungskonzepte, wie Wasserstoffbatterien oder ETCS. "Wir müssen jetzt auf die richtigen Technologien setzen um noch mehr Menschen für den Umstieg auf den öffentlichen Verkehr zu begeistern. Unsere Züge sind heute schon Vorreiter wenn es darum geht den Mobilitätssektor klimaneutral zu gestalten", sagt Michael Peter, CEO Siemens Mobility. Die aktuelle Episode sowie weitere Folgen des InnoTrans Podcast sind hier (https://www.innotrans.de/de/preview/) verfügbar. Die nächste Folge erscheint am 11. Mai. Zu Gast ist dann der neue CEO von Voith Turbo, Cornelius Weitzmann. Über die InnoTrans Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet. 153.421 Fachbesucher aus 149 Ländern informierten sich auf der jüngsten Veranstaltung bei 3.062 Ausstellern aus 61 Ländern über die Innovationen der globalen Bahnindustrie. Zu den fünf Messesegmenten der InnoTrans zählen Railway Technology, Railway Infrastructure sowie Public Transport, Interiors und Tunnel Construction. Veranstalter der InnoTrans ist die Messe Berlin. Die 13. InnoTrans findet vom 20. bis 23. September 2022 auf dem Berliner Messegelände statt. Mehr Informationen stehen online unter www.innotrans.com bereit. Pressekontakt: Pressekontakt: Tim Benedict Wegner Junior PR Manager T: +49 30 3038-2282 M: tim.wegner@messe-berlin.de Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Einladung: Zur digitalen Special Edition der BUS2BUS 2021

Berlin (ots) - Exklusive Einladung zur digitalen Special Edition der BUS2BUS am 15. April. Diese BUS2BUS Special Edition besteht aus vier Veranstaltungsteilen: BUS2Inspire, BUS2Explore, BUS2Insights und der Preisverleihung des Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreises. Ziel unseres digitalen Live-Events ist es, aktuelle Impulse für eine umweltfreundliche Mobilität zu liefern. Die BUS2BUS Special Edition greift damit ihr bewährtes Konzept als Kombination von Inspiration und Expertenwissen auf und bietet der Busbranche auch in diesem Jahr einen hochwertigen Treffpunkt. Mit dabei sind unter anderem Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sowie Expertinnen und Experten von EvoBus, Volvo und Vaelo. Zeitplan 10:00 - 11:30 h BUS2Inspire "Der Bus als flexibles und nachhaltiges Angebot im Mobilitätsmix der Zukunft." Moderatorin: Silke Leinweber Begrüßung: Martin Ecknig (https://www.bus2bus.berlin/de/die-bus2bus/special-edition/programm/#martin_ecknig_bild), Vorsitzender der Geschäftsführung, CEO, Messe Berlin GmbH, Karl Hülsmann (https://www.bus2bus.berlin/de/die-bus2bus/special-edition/programm/#karl_huelsmann_bild), Präsident, bdo e.V., Grußwort des Bundesministers Andreas Scheuer, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), anschließende Fragerunde Keynote-Duo: Sprecher: Dr. Stefan Carsten (https://www.bus2bus.berlin/de/die-bus2bus/special-edition/programm/#stefan_carsten_bild) und Tristan Horx (https://www.bus2bus.berlin/de/die-bus2bus/special-edition/programm/#tristan_horx_bild), beide Zukunftsforscher, anschließende Fragerunde Ausblick: Christiane Leonard (https://www.bus2bus.berlin/de/die-bus2bus/special-edition/programm/#christiane_leonard_bild), Hauptgeschäftsführerin, bdo e.V., Kerstin Kube-Erkens (https://www.bus2bus.berlin/de/die-bus2bus/special-edition/programm/#kerstin_kubeerkens_bild), Senior Produktmanagerin BUS2BUS, Messe Berlin GmbH, anschließende Fragerunde 11:30 - 13:00 h Internationaler busplaner Nachhaltigkeitspreis in 16 Kategorien 13:30 - 14:30 Uhr BUS2Explore 1 Tech-Boost: Technologische Beschleunigung und neue Standards? 14:30 - 15:30 Uhr BUS2Explore 2 Tech-Boost: Kein Stillstand bei der Mobilitätswende 15:30 - 16:30 Uhr BUS2Explore 3 Fresh Travel: Kundenbedürfnisse im Mittelpunkt von Innovationen in der Bustouristik? Als Medienvertreter*in erhalten Sie die Möglichkeit Fragen an Branchenexperten zu stellen. Am 15. April geht die Innovationsplattform BUS2Insights online. Weitere Details erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung. Registrierung zur BUS2BUS Special Edition 2021 Sie können sich ab sofort unter folgendem Link...

Weltweit führende Reisemesse zieht erfolgreiche Zwischenbilanz: 65.700 Nutzer auf der ersten digitalen ITB Berlin NOW

Berlin (ots) - Positives Fazit zur digitalen Event-Woche (8. bis 12. März) von Ausstellern, Fachbesuchern, Einkäufern und Medien - Großer Zuspruch beim Networking - Hohe internationale Beteiligung - Wegweisende Vorträge und Diskussionen bei der ITB Berlin NOW Convention - After Event-Ticket für 29 Euro - ITB Berlin 2022 vom 9. bis 13. März in Berlin - ITB Berlin Travel & Tourism Declaration: Branchenvertreter wenden sich an die Öffentlichkeit Die ITB Berlin bleibt die führende Plattform für die globale Reisebranche - auch digital und im Corona-Jahr 2021: Vom 8. bis 12. März 2021 brachte die weltweit führende Messe der Tourismuswirtschaft die Branche rein virtuell auf der neuen Plattform ITB Berlin NOW zusammen. Insgesamt nutzten rund 65.700 User die Online-Plattform an den 5 Tagen im Veranstaltungszeitraum, von denen rund zwei Drittel (64,5 Prozent) aus dem Ausland kamen. Unter dem Motto "Der digitale Treffpunkt der Reiseindustrie. Jederzeit. Überall" bot die Messe allen Teilnehmern einen einzigartigen digitalen Marktplatz in der wohl herausforderndsten Zeit der vergangenen Jahrzehnte. Im Rahmen des neuen Formats präsentierten sich 3.513 Aussteller von Destinationen über Hotelketten bis hin zu Technologie-Unternehmen aus 120 Ländern. Auch das Medieninteresse war groß: Über 1.000 Medienvertreter und Reiseblogger aus 54 Nationen berichteten live von der Veranstaltung. 80 Prozent aller Teilnehmer haben das Networking-Angebot genutzt, dazu zählten Businessmeetings in Einzel- und Gruppen-Calls, Chatnachrichten sowie die gezielte Suche von Gesprächspartnern. Rund 52.600 Teilnehmer verzeichnete das umfangreiche Eventprogramm mit einem Volumen von insgesamt 265 Stunden in der ITB-Eventwoche: Rund 700 Referenten teilten in mehr als 400 Kongress-Diskussionsrunden, Vorträgen, Interviews sowie bei Ausstellerpräsentationen und auf Pressekonferenzen ihre Einschätzungen dazu, wie die Branche die Folgen...

Transgourmet führt mit Natura erste Bio-Marke für den Außer-Haus-Markt ein

Riedstadt (ots) - Mehr als nur eine Antwort auf die Bio-Mindestquote Transgourmet stellt mit der neuen Bio-Eigenmarke Natura entscheidende Weichen für den Außer-Haus-Markt Als einer der größten Full-Service-Spezialisten für Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung führt Transgourmet Deutschland zum April 2021 die erste internationale Bio-Marke für den Außer-Haus-Markt ein: Natura. Damit ist Transgourmet der derzeit einzige Lebensmittelgroßhändler mit einer eigenen Bio-Marke - ein starkes Signal für die Branche und den gesamten Markt. Denn als Absatzkanal ist die Gemeinschaftsverpflegung ein wichtiger Hebel für den weiteren Ausbau des Ökolandbaus, der ganz oben auf der politischen Agenda steht. "Mit der neuen Bio-Marke Natura geben wir dem Thema Bio einen festen Platz im Handel und bieten unseren Kundinnen und Kunden ein zertifiziertes Bio-Sortiment, um ihre Ziele im Rahmen des Green Deals zu erreichen", sagt Manfred Hofer, Geschäftsführung Transgourmet Central and Eastern Europe, und nennt damit einen wesentlichen Grund für den Startschuss von Natura. Tatsächlich könnte es die Branche revolutionieren - besonders, wenn man die Entwicklung des Bio-Markts und die aktuellen politischen Vorgaben betrachtet. Bisher wird der Löwenanteil des Absatzes an Bio-Produkten noch im Lebensmitteleinzelhandel erzielt, das Potenzial im Außer-Haus-Markt ist entsprechend groß. Politische Initiativen zielen auf mehr Bio-Anteile in der Gemeinschaftsverpflegung ab - Transgourmet hat schon jetzt eine überzeugende Antwort auf die steigende Nachfrage. Zu den Kernelementen des neuen Natura Bio-Sortiments gehört neben einer kontrollierten Bio-Qualität, einer gesicherten Verfügbarkeit und einer fairen, nachvollziehbaren Preisgestaltung vor allem auch die Unterstützung von Betrieben bei der Bio-Zertifizierung. Für mehr Bio-Bewusstsein und das Ende der Mythen Generell befindet sich der Bio-Markt im Umbruch. Einerseits ist das Thema längst im Mainstream angekommen, wie das...

Latest Articles