StartSchlagworteInvestition

Tag: Investition

PwC`s Investor Survey: Logistikimmobilien bleiben attraktivste Anlageklasse in Corona-Zeit

Frankfurt am Main (ots) - 1. Renditekompression bei Logistik im Schnitt bei 24 bps 2. Renditen von Büro- und Einzelhandelsobjekten in Top-Lagen steigen 3. In B-Lagen weiterhin Renditekompression 4. Spotlight: Büroflächennachfrage dürfte langfristig wieder steigen 5. Umwandlung leerer Büros in Wohnraum nicht zu erwarten Frankfurt am Main (ots) - Deutsche Logistikimmobilien bleiben in der Corona-Zeit die attraktivste Anlagekategorie bei Investoren. Allerdings verlangsamte sich die Renditekompression für Core-Logistikimmobilien in den Top-15-Standorten in den vergangenen sechs Monaten von 40 auf 24 Basispunkte (bps). Wie der 13. Real Estate Investor Survey der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) von April 2021 ergab, sind Investoren zunehmend an Logistikobjekten in B- und C-Standorten interessiert. Hingegen steigen die Renditen für Büroimmobilien in den Top-7-Lagen in allen Risikoklassen im Durchschnitt um 17 bps. In der Erhebung von Oktober 2020 hatten alle Top-7-Städte noch Renditekompressionen verzeichnet. In allen B-Lagen und in den meisten Regionen halten die Kompressionen für Büroimmobilien indes an, wobei sich das Investoreninteresse von Core- auf Core-Plus-Objekte verlagert. Berliner Einzelhandel profitiert von Showrooms Nach den anhaltenden Renditekompressionen der letzten beiden Surveys (November und März 2020), zeigen Core-Einzelhandelsobjekte in den Top-7-Städten wieder einen Renditeanstieg von durchschnittlich 25 bps. Die Spitzenmieten in den Top-7-Städten im Core-Segment sinken um 5,8 Prozent - den kräftigsten Rückgang erlebt Stuttgart mit 11 Prozent. In Berlin steigt die Core-Spitzenmiete für Einzelhandelsobjekte indes von 260 Euro/Quadratmeter auf 274 Euro/Quadratmeter - ein Zeichen dafür, dass die Bundeshauptstadt von der wachsenden Bedeutung von Schaufensterflächen als "Showrooms" zur Animation von Online-Käufen während der Corona-Zeit profitiert. Stärkstes Mietwachstum in Köln Erstmals wurden bei der Studie auch Daten...

Kolumbien lanciert neues Markenmanifest als das gastfreundlichste Land der Welt

Bogotá, Kolumbien (ots) - - Inspiriert von der liebenswürdigen und gastfreundlichen Art der Kolumbianerinnen und Kolumbianer wird das Manifest den internationalen Tourismus, Auslandsinvestitionen und den Export fördern Bogotá, Kolumbien (ots) - ProColombia kündigt den Start von Kolumbiens neuem Markenmanifest "Das gastfreundlichste Land der Welt" an. Bei dem Manifest handelt es sich um eine langfristige Markenbotschaft, die zukünftig in Marketing- und Vertriebskampagnen eingesetzt wird, um Tourismus, Geschäftsreisen, Auslandsinvestitionen und den Export zu fördern. Das Manifest basiert auf quantitativer und qualitativer Forschung unter Kolumbianern und Kolumbianerinnen sowie Besuchern und Besucherinnen des Landes, in die mehr als 1.500 Befragungen und Zielgruppen eingebunden waren. Die Studien ergaben eindeutig, dass ihre herzliche und liebenswürdige Art offensichtlich der Wesenskern der Kolumbianer und Kolumbianerinnen ist, und bildeten so die Basis für die Entwicklung und Validierung des Manifests. "Kolumbianer und Kolumbianerinnen sorgen mit Leichtigkeit dafür, dass sich Reisende willkommen fühlen, denn Herzlichkeit, Service und Empathie sind Teil unserer DNA. Das Manifest gibt uns die Möglichkeit, der Welt eine einheitliche Botschaft über unser Land und, was das Wichtigste ist, über seine Bewohner und Bewohnerinnen zu vermitteln", meint Flavia Santoro, Präsidentin von ProColombia. "Wie der Rest der Welt musste auch Kolumbien im Jahr 2020 außerordentliche Herausforderungen meistern. Doch inmitten der Schwierigkeiten zeigten sich die Kolumbianer und Kolumbianerinnen von ihrer besten Seite - das ist die Grundlage für dieses Manifest." Das neue Manifest erscheint zu einem Zeitpunkt, zu dem die Auslandsförderung Kolumbiens wichtiger denn je geworden ist. Die Schlüsselbereiche für eine wirtschaftliche Erholung Kolumbiens müssen gestärkt und gefördert werden. Indikatoren für den Erfolg des Manifests werden neue Investitionsprojekte, der internationale Tourismus und nicht traditionelle Exporte...

Acronis, ein führender Anbieter für Cyber Protection, erhält Investition im Wert von mehr als 250 Mio. USD bei einer Bewertung von 2,5 Mrd. USD

Schaffhausen, Schweiz (ots) - Acronis (http://www.acronis.de), ein führender Anbieter für Cyber Protection (https://www.acronis.com/de-de/cyber-protection/)-Lösungen, gibt heute den Erhalt einer Finanzierungsrunde von CVC Capital Partners (https://www.cvc.com/) VII und anderen Investoren in Höhe von mehr als 250 Millionen US-Dollar bekannt. Acronis wird mithilfe dieser Gelder das Wachstum weiter steigern und das einzigartige Portfolio nativ integrierter Cyber Protection-Produkte erweitern. Ein erheblicher Teil der Investition soll auch die Acronis Markteinführungsinitiativen unterstützen, indem das umfangreiche Partnernetzwerk noch weiter ausgebaut wird. Zu diesen Partnern gehören insbesondere Managed Service Provider (MSPs), die die Cyber Protection-Anforderungen ihrer Kunden leichter erfüllen sollen. Aufgrund der Investition wird das Unternehmen mit mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar bewertet. "Die talentierten Management- und Forschungsteams von Acronis haben erhebliche Ressourcen in die Entwicklung einer innovativen Cloud-nativen MSP-Kompaktlösung investiert. Diese Lösung bietet integrierte Backups, Disaster Recovery, Cyber Security, Remote-Verwaltung und Workflow-Tools", so Leif Lindbäck, Senior Managing Director bei CVC Capital Partners. "Acronis bietet geschäftskritische Lösungen für mehr als 10.000 MSPs und eine halbe Million kleine und mittelgroße Unternehmen an. CVC hat eine starke Erfolgsbilanz bei Cyber Security sowie bei der Partnerschaft mit erfolgreichen Unternehmern. Deshalb freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Serguei Beloussov und dem Acronis Team sowie darauf, das Wachstum des Unternehmens zu beschleunigen." Acronis Cyber Protect ist die erste einheitliche und nativ integrierte Cyber Security- und Cyber Protection-Lösung. Damit können Service Provider diese wichtigen Funktionen auf einer zentralen Oberfläche bedienen und umfassende Cyber Protection zu geringeren Kosten bereitstellen. "Mit dieser zusätzlichen Finanzierung beschleunigen wir die Entwicklung unserer Produktpalette und können stärker in den Erfolg unserer Partner investieren", betonte Serguei Beloussov, Gründer und CEO von Acronis. "Unser Ziel...

Digitales Gebäudemanagement: Proptech-Start-up Aufzughelden gewinnt mit GOLDBECK wichtigen strategischen Partner und Investor

Berlin / Bielefeld (ots) - - Das familiengeführte Bau- und Immobilienunternehmen GOLDBECK investiert in Aufzughelden, dem Start-up für digitale Innovationen im Aufzugmanagement. - "Wir freuen uns sehr über die Finanzierungsrunde und das Vertrauen. Schon heute ist unsere Technologie einzigartig. Die Partnerschaft ermöglicht uns, unsere Vision noch schneller umzusetzen ", so Simon Vestner, Gründer und CEO von Aufzughelden. - Ziel ist, Aufzughelden zur führenden Lösung für digitales Aufzug- und Gebäudemanagement aufzubauen und Immobilien in eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Zukunft zu führen. Berlin / Bielefeld (ots) - Das familiengeführte Bau- und Immobilienunternehmen GOLDBECK investiert in Aufzughelden, dem Anbieter innovativer Lösungen im Aufzugmanagement. Schon heute bietet Aufzughelden mit Luna eine einzigartige Technologie für hochmoderne und datengetriebene Aufzugwartung. Luna besteht aus der sogenannten Luna-Box, die direkt an der Steuerungseinheit eines jeden Aufzugs angeschlossen werden kann; der Luna-Cloud mit Daten und Dokumentenverwaltung sowie dem Luna-View, einem übersichtlichen Dashboard zur Visualisierung. "Bei Aufzughelden kombinieren wir Jahrzehnte lange Erfahrung im Aufzugbau mit neuesten Entwicklungen im Bereich IoT, Data Analytics, AI und Blockchain. Wir freuen uns sehr, GOLDBECK als Investor gewonnen zu haben. Die zentrale Rolle, die GOLDBECK bei der Entwicklung und Durchführung wichtiger Bauprojekte spielt, können wir durch unser technisches Know-how sehr gut ergänzen", sagt Simon Vestner, Gründer und CEO von Aufzughelden. "Durch die Kooperation mit Aufzughelden erhalten wir Zugang zu technologischen Innovationen, die für den Gebäudebetrieb der Zukunft hoch relevant sind", ergänzt Fabian Lenz, Leiter Innovation bei GOLDBECK. "Wir können damit im Ergebnis nicht nur den Komfort für die Nutzer unserer Gebäude erhöhen, sondern auch die Effizienz steigern und so Ressourcen sparen." Mit der Finanzierungsrunde...

Porta Mallorquina Marktstudie Mallorca Immobilien 2021: Rund 30 Prozent Preissteigerung in fünf Jahren

Palma (ots) - Deutliche Wertsteigerung in fünf Jahren Eine unabhängige Marktstudie im Auftrag des Immobilienunternehmens Porta Mallorquina Real Estate ergab für den Immobilienmarkt Mallorca im 5-Jahresverlauf deutliche Wertzuwächse. Im Schnitt stiegen die Preise für Inselimmobilien um 27,2 Prozent, die höchste Steigerungsrate verzeichneten die Marktforscher mit 42,1 Prozent in der Stadt Palma, gefolgt vom Südwesten, hier kosten Ferienimmobilien heute 37,8 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Gut ausgestattete Immobilien in guter Lage kosten in der Hauptstadt mittlerweile über 6.100 Euro pro Quadratmeter, im Südwesten im Durchschnitt über 6.800 Euro. Platz drei mit gut 30 Prozent Preissteigerungsrate belegt die Region Süd. Doch im Gegensatz zu den Toplagen Palma und Südwest liegen hier die Durchschnittspreise mit knapp 4.000 Euro pro Quadratmeter noch deutlich unter dem Inselschnitt, den die Marktforscher mit gut 5.000 Euro ermittelten. Porta Mallorquina Real Estate Manager Timo Weibel zeigt sich von dem Ergebnis wenig überrascht: "Palma hat sich in den letzten zehn Jahren von der verschlafenen Provinzstadt zum europäischen Hotspot entwickelt." Investoren kauften sich mit Vorliebe in der Altstadt ein, doch mittlerweile ist das Angebot an Projekten zur Luxussanierung knapp, wie Weibel weiß. Für die Zukunft sieht er in den Topregionen Palma und im Südwesten langfristig noch kein Ende des Wertsteigerungspotenzials. Auch Studienleiter Prof. Marco Wölfle sieht keine Anzeichen für eine Blasenbildung in einzelnen Regionen. "Die historische Wertenwicklung zeigt, dass sich auch die Investition in Hochpreisgebiete durchaus lohnen kann, da hier das Nachfragepotenzial deutlich höher ist als in touristisch weniger attraktiven Regionen." Günstige Einstiegspreise bietet nach wie vor die Inselmitte, die aufgrund der weiteren Wege zum Meer traditionell günstiger ist als Küstenregionen. Preisspiegel...

Vindome: Demokratisierung von Wein als Geldanlage

Monaco (ots) - Vindome, die neue Onlineplattform für Wein als Kapitalanlage, ermöglicht einfachen Zugang zu einem der dynamischsten und am schnellsten wachsenden Anlagemärkte. App und Website sind ab jetzt in Deutschland verfügbar. Sammlerwein belegt im "Knight Frank Alternative Investment Report" mit einem zweistelligen Wachstum über die letzten fünf Jahre den zweiten Rang - nach Kunst. Der Marktwert von edlen Weinen wurde 2018 auf 5,1 Milliarden US-Dollar geschätzt und soll bis 2024 um 54 Prozent wachsen. Auch wenn Experten der Reiz von Weinen als Wertanlage schon länger bekannt ist - eine breitere Zielgruppe wurde von Anbietern in der Vergangenheit nicht erreicht. Die neue Onlineplattform Vindome ermöglicht neben erfahrenen Anlegern und Sammlern erstmalig auch Neueinsteigern, Enthusiasten und Endverbrauchern, Qualitätsweine sicher und direkt als Kapitalanlage zu kaufen Die Vindome App und Website sind pünktlich zu den vom 26. bis 29. April stattfindenden "En Primeur"-Verkostungen in Bordeaux verfügbar. Auf der exklusiven Veranstaltung werden die Weine der renommiertesten Châteaux schon vor ihrer Abfüllung gehandelt. Für Vindome ist Master of Wine Roderick Smith vor Ort, um täglich Empfehlungen auszusprechen. So haben Anleger erstmals die Gelegenheit, Subskriptionsweine zu kaufen. Im vergangenen Jahr wurde dort beispielsweise der "En Primeur Château Pontet Canet 2019" für 58 Euro pro Flasche verkauft - in weniger als drei Monaten war der Marktwert bereits auf 76 Euro angestiegen. Zwei Unternehmerinnen mit einer Vision "Der Weinhandelsmarkt boomt, generiert höhere Renditen als andere Assets und ist weniger volatil als traditionelle Finanzmärkte. Wir wollen den Weinanlagemarkt demokratisieren", sagt Ingrid Brodin. Zusammen mit Victoria Palatnik gründete sie 2019 Vindome mit dem Ziel, auch Erstanlegern ohne Weinkenntnisse die Möglichkeit zu bieten, auf...

Investorensuche für Nobiskrug-Werft startet vielversprechend

Hamburg (ots) - - Beratungsgesellschaft PwC kontaktiert potenzielle Investoren weltweit - Verkauf zum 1. Jul 2021 geplant - Übertragung samt Belegschaft und Fortführung sind das Ziel Hamburg (ots) - Die Suche nach einem Käufer der insolventen Nobiskrug-Werft in Rendsburg ist in eine neue Phase getreten: Der vorläufige Insolvenzverwalter der Spezialwerft für Superyachten, Hendrik Gittermann (https://www.reimer-rae.de/anwaelte/hendrik-gittermann/) von der Hamburger Kanzlei REIMER, hat die internationale Beratungsgesellschaft PwC mit dem Unternehmensverkauf beauftragt. "Mein Ziel ist es, bis Ende Juni einen Investor zu finden, der Nobiskrug fortführt, um mit der bestehenden Belegschaft weiterhin Schiffe in Rendsburg zu bauen", sagt Gittermann. In den vergangenen zwei Wochen hätten bereits mehrere Interessenten aus dem In- und Ausland Interesse bekundet, so der Sanierungsexperte. Der auf Krisen- und Insolvenzsituationen spezialisierte PwC-Partner Timo Klees identifiziert derzeit mit seinem Team weltweit potenzielle Investoren. Mehr als 100 von diesen erhalten in den kommenden Tagen ein ausführliches Informationspaket, verbunden mit einer Einladung zur Angebotsabgabe. "Wir sind zuversichtlich, dass Nobiskrug insbesondere für andere Schiffbauer und Player aus der maritimen Wirtschaft interessant ist, um den Standort und das Know-how der Mitarbeiter zukünftig nutzen können", sagt Klees. Zum Verkauf stehen die gesamte Werft inklusive der Anlagen und Betriebsgrundstücke, der Kundendaten und aller Markenrechte. "Nach Marktinformationen besteht bei einigen Schiffbaubetrieben großes Interesse, Kapazitätsengpässe durch einen Zukauf zu beseitigen", sagt der vorläufige Insolvenzverwalter Gittermann. Da die Insolvenzgründe weniger struktureller Art sind, sondern vielmehr in Projektstornierungen und Verzögerungen bei Projekten lägen, handele es sich bei Nobiskrug mit einer extrem qualifizierten Belegschaft und einem belastbaren Netzwerk an qualitativ erstklassigen Subunternehmern um ein hoch attraktives Unternehmen. Der weitere Zeitplan lautet: - Mitte Mai 2021: Abgabe indikativer Angebote...

Veronica Ferres bei „Die Höhle der Löwen“ / Schauspielerin besucht Nachdreh bei Startup „Presize“

München (ots) - - Veronica Ferres wird mit Bodyscan-App des Münchner Startups vermessen - Ehemann Carsten Maschmeyer investierte 650.000 Euro in das Startup - Mittlerweile arbeitet Presize mit zahlreichen Onlineshops zusammen München (ots) - Hier passt einfach alles! Die Gründer Leon Szeli (27), Awais Shafique (26) und Tomislav Tomov (28) entwickelten eine Smartphone-Body-Scanning-Software, die sie letztes Jahr in der Vox-Show "Die Höhle der Löwen" vorstellten. Sie überzeugten Investor Carsten Maschmeyer (61), der mit 650.000 Euro einstieg - als zweitgrößten Einzeldeal der Show. Die Software vermisst den Körper innerhalb kürzester Zeit und verringert so die größenbedingten Retouren beim Online-Modekauf. Eine Erfindung, die sich auch Schauspielerin Veronica Ferres (55) nicht entgehen lässt. Im Werksviertel in München, wo viele Startups ihre Büros haben, konnte sich die Schauspielerin selber von der Bodyscan-App überzeugen. Den Nachdreh zeigt Vox am Montag, den 26. April, bei "Die Höhle der Löwen" ab 20.15 Uhr. Veronica Ferres: "Jeder Designer hat individuell unterschiedliche Abweichungen der Kleidergrößen. Ich bestelle viel online und es ärgert mich jedes Mal, wenn irgendwas nicht passt. Presize ist eine geniale, nachhaltige Erfindung. Es spart Kosten und hier ist eine Lösung für ein Problem entwickelt worden, das Millionen Menschen betrifft. Genau deswegen liebe ich 'Die Höhle der Löwen'." Leon Szeli: "Wir sind natürlich sehr glücklich, dass wir so eine prominente Benutzerin haben. Dieses Beispiel zeigt gut, wie viel Unterstützung wir von Carsten bekommen. Die Zusammenarbeit ist sehr eng. Er ist nicht nur ein Investor, sondern ein Mentor für uns." Carsten Maschmeyer: "Ich habe mich sehr gefreut, dass meine Frau mich bei der Arbeit besucht. Wir sprechen Zuhause...

Latest Articles