StartSchlagworteVeranstaltung

Tag: Veranstaltung

ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium & FIA ETRC-Innovation-Talk: Nachhaltige Technologien im Transport- & Nutzfahrzeugsektor / Hochrangiges Expertenforum am 16. Juli (11:30 Uhr)

Koblenz (ots) - Klassischer Motorsport einerseits, innovatives Rahmenprogramm andererseits - das bietet die 35. Auflage des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring, der vom 16. bis 18. Juli 2021 als Hybrid-Event durchgeführt wird. Den Auftakt machen am Freitag, 16. Juli zwei hochrangig besetzte Expertenforen: ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium und FIA ETRC-Innovation-Talk Ab 11:30 Uhr beschäftigt sich das TruckSymposium von TÜV Rheinland und ADAC Mittelrhein mit der Frage "Große Auswahl, wenig Rat! Antriebssysteme für das Transportgewerbe - was taugt wann für was?". Renommierte Experten aus Politik und Wirtschaft diskutieren die aktuelle Entwicklung rund um innovative Antriebsformen und Kraftstoffe im Güterverkehr, u.a. der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur), Staatssekretär Andy Becht (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz), Prof. Dr. Jürgen Brauckmann (Bereichsvorstand Mobilität TÜV Rheinland Kraftfahrt), Patrick Huber (CEO der H2 Energy AG, Hyundai Hydrogen Mobility Ltd) und ADAC Technikpräsident Karsten Schulze. Im Anschluss an das TruckSymposium erfolgt um 15 Uhr der Start des Projektes ,Future Truck Festival' mit dem FIA ETRC-Innovation Talk zum Thema "FIA ETRC - Plattform für nachhaltige Technologien im Transport- & Nutzfahrzeugsektor". Bei dem Talk erörtern Vertreter aus Politik und Wirtschaft, wie gerade Truck-Rennen als Vorbilder und Plattformen die Bemühungen zu Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugsektor unterstützen und voranbringen können. Zugesagt haben u.a. FIA-Präsident Jean Todt, Dr. Gerrit Marx (CEO Iveco), Prof. Dr. Dirk Engelhardt (Vorstandssprecher Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung) und der neu gewählte ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser. Mit diesem neuen Veranstaltungsformat möchte die FIA European Truck Racing Championship ETRC im Rahmen des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix ein Zeichen setzen für mehr Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugsektor durch die verstärkte Nutzung von alternativen Antriebsstoffen und -formen. Beide Veranstaltungen...

ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium & FIA ETRC-Innovation-Talk: Nachhaltige Technologien im Transport- & Nutzfahrzeugsektor / Hochrangiges Expertenforum am 16. Juli (11:30 Uhr)

Koblenz (ots) - Klassischer Motorsport einerseits, innovatives Rahmenprogramm andererseits - das bietet die 35. Auflage des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring, der vom 16. bis 18. Juli 2021 als Hybrid-Event durchgeführt wird. Den Auftakt machen am Freitag, 16. Juli zwei hochrangig besetzte Expertenforen: ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium und FIA ETRC-Innovation-Talk Ab 11:30 Uhr beschäftigt sich das TruckSymposium von TÜV Rheinland und ADAC Mittelrhein mit der Frage "Große Auswahl, wenig Rat! Antriebssysteme für das Transportgewerbe - was taugt wann für was?". Renommierte Experten aus Politik und Wirtschaft diskutieren die aktuelle Entwicklung rund um innovative Antriebsformen und Kraftstoffe im Güterverkehr, u.a. der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur), Staatssekretär Andy Becht (Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz), Prof. Dr. Jürgen Brauckmann (Bereichsvorstand Mobilität TÜV Rheinland Kraftfahrt), Patrick Huber (CEO der H2 Energy AG, Hyundai Hydrogen Mobility Ltd) und ADAC Technikpräsident Karsten Schulze. Im Anschluss an das TruckSymposium erfolgt um 15 Uhr der Start des Projektes ,Future Truck Festival' mit dem FIA ETRC-Innovation Talk zum Thema "FIA ETRC - Plattform für nachhaltige Technologien im Transport- & Nutzfahrzeugsektor". Bei dem Talk erörtern Vertreter aus Politik und Wirtschaft, wie gerade Truck-Rennen als Vorbilder und Plattformen die Bemühungen zu Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugsektor unterstützen und voranbringen können. Zugesagt haben u.a. FIA-Präsident Jean Todt, Dr. Gerrit Marx (CEO Iveco), Prof. Dr. Dirk Engelhardt (Vorstandssprecher Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung) und der neu gewählte ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser. Mit diesem neuen Veranstaltungsformat möchte die FIA European Truck Racing Championship ETRC im Rahmen des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix ein Zeichen setzen für mehr Nachhaltigkeit im Nutzfahrzeugsektor durch die verstärkte Nutzung von alternativen Antriebsstoffen und -formen. Beide Veranstaltungen...

Motorradrennfahrer aus 17 Nationen sorgen für Hochspannung beim IDM-Saisonstart in Oschersleben

Stuttgart (ots) - An diesem Wochenende startet die Internationale Motorradmeisterschaft (IDM) in die neue Saison. In Oschersleben werden die ersten Meisterschaftsläufe des Jahres ausgetragen. Für den Saisonauftakt der höchsten deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft gibt es jetzt die Genehmigung der verantwortlichen Behörden. Mit Fahrerinnen und Fahrern aus insgesamt 17 Nationen bietet die IDM ein äußerst internationales Teilnehmerfeld auf. In der Königsklasse IDM Superbike konzentriert sich nach dem Aufstieg von Vorjahresmeister Jonas Folger (Schwindegg) in die Superbike-Weltmeisterschaft die Aufmerksamkeit auf den zweifachen Meister Ilya Mikhalchik (UKR). Der 24-jährige BMW-Pilot aus Kiew trifft auf viele starke Gegner. Die Konkurrenz ist so groß wie schon lange nicht mehr. Mit Florian Alt (Wiehl) auf einer BMW, Dominik Schmitter (CHE) auf einer Yamaha des Schweizer Hess-Teams, Valentin Debise (FRA) auf Kawasaki, dem Routinier Vladimir Leonov (RUS) auf einer weiteren Yamaha und Alex Polita (ITA) auf einer Honda lauert ein starkes internationales Verfolgerfeld auf seine Chance. Ilya Mikhalchik wird parallel zu seinem IDM-Engagement ebenfalls auf einer BMW die Langstrecken-Weltmeisterschaft bestreiten. "Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv mit den verschiedensten Trainingsmotorrädern und Trainingsmöglichkeiten auf die Saison vorbereitet und bin bereit", sagt Mikhalchik vor seinem ersten Saisoneinsatz mit der neuen BMW M 1000 RR in Oschersleben. "Es scheint so, als ob wir die Saison fast komplett durchziehen können. Das ist gut!" Auch der Nachwuchs erobert die IDM-Königsklasse. Der 18 Jahre alte Max Schmidt (Wuppertal) bestreitet als jüngster Fahrer im Feld seine Rookie-Saison in der IDM Superbike, die mit rund 220 PS starken seriennahen Rennmaschinen ausgetragen wird. Während die erste Saison für Schmidt ein Lernjahr wird, beginnt in Oschersleben für Marco Fetz (Merkendorf) das...

Hafengeburtstag@Home / Mit neuem digitalen Format wird der Hafengeburtstag Hamburg vom 7. bis 9. Mai 2021 virtuell lebendig

Hamburg (ots) - Die Corona-Pandemie lässt die Durchführung des traditionellen Hafengeburtstag Hamburg nicht zu. Der Hafengeburtstag wird deshalb als Hafengeburtstag@Home im Auftrag der Behörde für Wirtschaft und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg und in Zusammenarbeit mit hamburg.de von Freitag, 7. bis Sonntag, 9. Mai, digital lebendig - und zwar auf der Website www.hafengeburtstag.hamburg. Das neue digitale Format zeigt die vielfältigen Facetten des Hafenlebens. Das Kernstück des digitalen Formates bilden die Live-Shows am Samstag, den 8. Mai, sowie Sonntag, den 9. Mai, zwischen 19.00 und 21.00 Uhr. Auch im digitalen Format hält der Hafengeburtstag@Home an Traditionen fest und beginnt mit dem Internationalen Ökumenischen Eröffnungsgottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis. User aus aller Welt können ihn am Freitag, den 7. Mai, um 15.30 Uhr MEZ, im Live-Stream miterleben. Traditionell geht es weiter mit der Begrüßungsrede des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, auf der Rickmer Rickmers. Für Spannung und musikalische Überraschungen sorgt ein Bandcontest in Kooperation mit dem Live Club Knust Hamburg. Dort interpretieren die Hamburger Band Pressgeng, die Saxophonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser und die "Los Shanty Brothers & Sister" bekannte Shanties neu. Über den Gewinner des Bandcontests entscheiden die User im Rahmen des Hafengeburtstag@Home mit ihrer digitalen Stimmabgabe. Die Kabarettisten Lutz von Rosenberg Lipinsky und Kerim Pamuk laden interessante Persönlichkeiten aus Hafenwirtschaft, Kultur, Sport und Politik zu einem Hafenschnack ein. Mit dabei sein werden unter anderem Ursula Richenberger, Projektleiterin des Deutsches Hafenmuseums, Maike Brunk, Inhaberin der Hamburger Elbinsel-Tour und Roland Rotermund, Geschäftsführer der Ahoi Events GmbH. Auch der Senator der Behörde für Wirtschaft und Innovation, Michael Westhagemann, ist gemeinsam...

„Football for Friendship“ startet Bewerbungsprozess zur Teilnahme an seiner neunten Saison

Moskau/Berlin (ots) - Das soziale Kinderprojekt "Football for Friendship" (F4F) von Gazprom ruft Kinder aus der ganzen Welt auf, sich um die Teilnahme am diesjährigen Programm zu bewerben. Nationale Fußballakademien sind eingeladen, bis 1. Mai Kinder im Alter 12-16 Jahren zur Teilnahme an der neunten Saison von F4F vorzuschlagen. Gesucht werden junge Spieler, junge Trainer und Kindereporter. Das Projekt findet vom 13. bis 29. Mai im Online-Format statt. Auf diese Weise können die jungen Leute auf der ganzen Welt neue Freunde finden, ohne das Haus zu verlassen. Die Teilnahme ist kostenlos. Den Gewinnern winken attraktive Preise. Aus jedem der 211 Teilnehmerländer werden entweder Spieler (männlich oder weiblich) im Alter von zwölf Jahren, Trainer (bis 16 Jahre) oder Kinderreporter (12-14 Jahre) gesucht. Voraussetzung sind Interesse für Fußball und eine gute Beherrschung der englischen Sprache. Alle Teilnehmer müssen über einen PC oder Smartphone verfügen. Die Bewerbungen sollen bis zum 1. Mai 2020 an die E-Mail po@footballforfriendship.com geschickt werden. Höhepunkte sind die öffentliche Auslosung der Mannschaften am 14. Mai, das "Online International Friendship Camp" vom 15. bis 23. Mai und die "2021 Football for Friendship eWorld Championship" vom 27.-29. Mai. Die nationalen Fußballakademien der Spieler der Siegermannschaften erhalten Geldprämien (die Siegprämie beträgt 25.000 Euro) zur Verbreitung der neun Werte von F4F. Diese sind Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Erfolg, Traditionen und Ehre. Danilo Pejovic, 13, Montenegro: "Als Spieler hatte ich 2020 die Gelegenheit, viele neue Menschen kennenzulernen, es war alles sehr motivierend und emotional. F4F brachte in Zeiten von COVID-19 viel Abwechslung in meinen Alltag. In diesem Jahr bin ich als Kindereporter dabei." Über "Football for...

Kindersport besiegt Corona-Pandemie: Fußballakademien aus 211 Ländern schlagen Kandidaten für Football for Friendship eWorld Championship 2021 vor / Offizieller Startschuss ist am 14. Mai

Moskau/Berlin (ots) - Am 1. Mai endete die Anmeldefrist für Kandidaten zur Teilnahme an der "Football for Friendship eWorld Championship" des sozialen Kinderprojektes Football for Friendship (F4F) von Gazprom. Pandemiebedingt wird das Projekt F4F nach 2020 auch in diesem Jahr als eSport-Veranstaltung organisiert. Jungen und Mädchen aus 211 Ländern im Alter von 12 bis 14 Jahren werden sich zu 32 Freundschaftsteams zusammenschließen. Der Wettkampf wird in der "F4F World" ausgetragen, dem Fußball-Simulator, der kostenlos in 27 Sprachen für MS Windows, Apple MacOS, Android und iOS verfügbar ist. Er kann ganzjährig von Spielbegeisterten weltweit kostenlos und unabhängig von der Championship genutzt werden. "Angesichts von COVID-19 und den damit verbundenen Einschränkungen haben wir uns 2020 kurzfristig entschieden, vorübergehend auf ein digitales Format zu wechseln. Wir wollten so dazu beitragen, dass die Kinder weltweit weiterhin unter dem verbindenden Schirm der neun Werte von F4F vernetzt bleiben können", erklärt Vladimir Serov, Global Director von Football for Friendship. Innerhalb von nur wenigen Monaten wurde der Multiplayer-Simulator F4F World entwickelt. Auf ihm können internationale Mannschaftsspiele in Echtzeit organisiert werden. Zudem initiierte F4F eine breite Diskussion zur Anpassung des Kinderfußballs an die Bedingungen der Corona-Pandemie. Höhepunkte der Championship 2021 sind die öffentliche Auslosung der Mannschaften am 14. Mai, das Online International Friendship Camp vom 15. bis 23. Mai und die "Football for Friendship eWorld Championship" 2021 vom 27.-29. Mai. "Ich hoffe sehr, dass von der Pandemie bald nur eine Erinnerung bleibt und die Fußball- und Sportveranstaltungen wieder draußen, an der frischen Luft, am Sonnenlicht, und in voller Action stattfinden. Nichtdestotrotz steigen wir in eine neue digitale Ära ein, in der wir...

PARI Pharma GmbH unterstützt mit „Mehr vom Leben“ Kreativ-Wettbewerb den Mukoviszidose e.V.

Starnberg, Deutschland (ots) - Mit dem "Mehr vom Leben" Kreativ-Wettbewerb unterstützt die PARI Pharma GmbH die Mukoviszidose-Community. Im Rahmen einer motivierenden Mitmach-Aktion für Patienten spendet der Experte im Bereich Atemwegsgesundheit pro Teilnahme 10 EUR an den Mukoviszidose e.V.* Seit Jahrzehnten setzt sich die Unternehmensgruppe PARI mit durchdachten Lösungen und effizienten Therapien dafür ein, dass Patienten "Mehr vom Leben" genießen können. "Mukoviszidose-Patienten und deren Angehörige haben es im Alltag nicht immer leicht. Die Krankheit erfordert viel Zeit, Disziplin, Verständnis und Unterstützung. Umso wichtiger und wertvoller sind schöne "Mehr vom Leben"-Augenblicke. Mit dem "Mehr vom Leben" Kreativ-Wettbewerb möchten wir einen tieferen Einblick erhalten, was "Mehr vom Leben" für jeden Einzelnen bedeutet und gleichzeitig den Mukoviszidose e.V. in seiner gemeinnützigen Arbeit unterstützen", so Serena Mautone, Senior Product Manager der PARI Pharma GmbH. Vielfältige Kreativität ist gefragt! Egal ob Patient-/in oder Angehörige/-r an Mukoviszidose erkrankter Personen - jeder ist herzlich eingeladen, mitzumachen und seine persönliche "Mehr vom Leben"-Geschichte künstlerisch darzustellen. Hierbei sind den Teilnehmern keine Grenzen gesetzt. Von Malen, Zeichnen über Fotografieren bis hin zu einem Videodreh ist alles erlaubt! Wie erfolgt die Teilnahme? Der Kreativ-Wettbewerb findet vom 04.05. bis 15.06.2021 statt. Die Kunstwerke können über die Aktions-Webseite www.pari.com/kreativwettbewerb eingereicht werden. Hier finden sich alle Informationen zur Aktion und zudem werden auf der Seite auch alle eingereichten Kreationen veröffentlicht. Über den Mukoviszidose e.V. Trotz aller Fortschritte ist Mukoviszidose auch heute immer noch nicht heilbar. Umso wichtiger ist die Arbeit des Mukoviszidose e.V., der sich für die Interessen von CF-Patienten und deren Angehörigen stark macht und sich in vielfältigen Projekten dafür einsetzt, die Einschränkungen durch die Erkrankung zu verringern....

Benefizkonzert der Tschechischen Philharmonie anlässlich der 30-jährigen Zugehörigkeit von ŠKODA AUTO zum Volkswagen Konzern

Mladá Boleslav (ots) - › Karitativer Galaabend zur Unterstützung der Familien von Opfern der COVID-19-Pandemie › Sonderkonzert der Tschechischen Philharmonie mit Chefdirigent Semjon Bychkov › ŠKODA AUTO ist seit 1991 fester Bestandteil des Volkswagen Konzerns ŠKODA AUTO feiert dieses Jahr das 30. Jubiläum seiner Zugehörigkeit zum Volkswagen Konzern (http://www.skoda-media.de/press/detail/3642). Aus diesem Anlass findet am 10. Mai 2021 ein Sonderkonzert der Tschechischen Philharmonie statt. Für alle Mitarbeiter, Partner und Fans der Marke wird die Übertragung des Konzerts frei zugänglich sein. Zudem ist die Veranstaltung live im tschechischen Fernsehsender ČT Art zu sehen. Im Rahmen des Galaabends wird eine Spendenaktion stattfinden. Ziel ist die finanzielle Unterstützung für Hinterbliebene von Opfern der COVID-19-Pandemie, die sich in Hilfsorganisationen besonders intensiv engagiert haben. Thomas Schäfer, Vorstandsvorsitzender von ŠKODA AUTO, sagt: „Das Sonderkonzert der Tschechischen Philharmonie ist ein echter Höhepunkt unserer Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich der 30-jährigen Zugehörigkeit von ŠKODA AUTO zum Volkswagen Konzern. Gleichzeitig widmen wir – gemeinsam mit unserem Sozialpartner KOVO – diesen Abend denjenigen, die in tschechischen sozialen Diensten und Einrichtungen unermüdlich geholfen haben, das Virus zu bekämpfen und bei dieser mutigen Aufgabe ihr eigenes Leben verloren haben. Wir unterstützen die Familien und Hinterbliebenen dieser herausragenden Menschen außerdem mit einer Spende von einer Million tschechischer Kronen.“ Das Konzert im Prager Rudolfinum findet am Montag, den 10. Mai, statt. Es soll die Familien von Mitarbeitern tschechischer Hilfsorganisationen unterstützen, die im vergangenen Jahr ältere, behinderte oder chronisch kranke Mitbürger betreut haben und dabei selbst an COVID-19 verstarben. In Zusammenarbeit mit der Gemeinschaft der Hilfsorganisationen, der Stiftung Via sowie der tschechischen Ärztekammer und der Ärzte-Gewerkschaft können Zuschauer während des Konzerts eine Spende...

Latest Articles