ThemaBau / Immobilien5 Tipps für Immobilien-Unternehmen, um qualifizierte Bewerbungen zu erhalten

5 Tipps für Immobilien-Unternehmen, um qualifizierte Bewerbungen zu erhalten

Leipzig (ots) –

Immobilien-Unternehmen können vom Führungskräftemangel ein langes Lied singen. Doch so ausweglos die Situation wirkt: Erfahrene Personalberater wie Ralf Langhammer raten, sich auf die Chancen zu fokussieren. „Gelingt es, sich als moderner Arbeitgeber im Blickfeld von Führungskräften zu positionieren, steigt die Zahl qualifizierter Bewerbungen an“, konstatiert er. Wie dies gelingt, verrät er in 5 kurzen Tipps.

Tipp 1: Das Mindset ist entscheidend

Um Mitarbeiter einzustellen, muss man darauf vertrauen, dass es diese gibt. „Wer nur beklagt, dass der Markt leergefegt sei, wird es auch nicht schaffen, die Kandidaten zu finden“, sagt Ralf Langhammer. Recruiting beginnt also bereits mit dem Mindset. Wer zuversichtlich in den Prozess hineingeht, hat gute Chancen, die Fachkräfte zu finden. „Es gibt sie nämlich, allerdings arbeiten sie zumeist in festen Arbeitsverhältnissen. Daher gilt es, sich als Unternehmen so zu präsentieren, dass diese Kandidaten zu einem Wechsel bereit sind“, so der Experte.

Tipp 2: Recruiting als Führungsaufgabe begreifen

„Modernes Recruiting hat nichts mit dem Inserieren vakanter Stellen durch die HR-Abteilung zu tun“, führt er weiter aus. „Wer Führungskräfte gewinnen will, muss diese Aufgabe auch zur Führungsaufgabe erklären. Dazu gehört, nachhaltig in allen sozialen Medien und an allen Orten sichtbar zu sein, an denen freie oder angestellte Führungskräfte sich regelmäßig einfinden. Und zwar auch dann, wenn gerade keine Vakanzen zu besetzen sind“, fügt er hinzu.

Tipp 3: Bewerbungsprozesse effizient, wertschätzend und unkompliziert gestalten

Um langfristig Mitarbeiter einzustellen, muss der Bewerbungsprozess optimiert und den Kandidaten mit Wertschätzung begegnet werden. Wer stets zur Verfügung steht, schnelle Termine und rasches Feedback vergibt, zeigt den Kandidaten, dass sie im Unternehmen wertgeschätzt werden. Nur so kann es gelingen, diese Kandidaten auch vom Unternehmen zu überzeugen.

Tipp 4: indirektes Recruiting durch Image- und Außenwerbung

„Wer sich seinen Job aussuchen kann, wählt ein Unternehmen, mit dessen Image er sich identifizieren kann. Immobilien-Unternehmen sollten sich das zunutze machen und insbesondere ihre gesamte Onlinepräsenz inklusive der Accounts auf Bewertungsportalen oder in Business-Netzwerken top pflegen. Denn was früher Mund-zu-Mund-Propaganda hieß, ist heute der Online-Leumund. Außenwerbung ist daher immer auch indirektes Recruiting“, fasst Langhammer seine Erfahrung aus der Praxis zusammen.

Tipp 5: Befreien Sie sich von der trügerischen Sicherheit des Gewohnten

Während der Corona-Krise wurden Veränderungen in der Arbeitswelt rasant umgesetzt. „Denken Sie ans Home-Office, den Wegfall der Stechuhr, die Digitalisierung oder an Videokonferenzen.“ Immobilien-Unternehmen sollten diesen Weg weiterhin beschreiten. Schließlich hat sich die Sicherheit des Gewohnten als trügerisch erwiesen. Wer künftig noch als attraktiver Arbeitgeber gelten will, sollte daher gemeinsam mit der Belegschaft die Modernisierung in allen Bereichen voranbringen.

Über Ralf Langhammer:

Ralf Langhammer ist der Geschäftsführer der Langhammer & Kollegen Personalberatung in Leipzig. Gemeinsam mit seinem Team unterstützt er mittelständische Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft und dem Hochbau dabei, qualifizierte Führungskräfte zu finden. Mehr Informationen unter: https://langhammer-kollegen.de/

Pressekontakt:

Langhammer & Kollegen
Personalberatung
Vertreten durch: Ralf Langhammer
https://langhammer-kollegen.de
E-Mail: info@langhammer-kollegen.de

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Langhammer & Kollegen Personalberatung, übermittelt durch news aktuell

Themen zum Artikel

Beitrag teilen

Sie lesen gerade: 5 Tipps für Immobilien-Unternehmen, um qualifizierte Bewerbungen zu erhalten